Wie vergisst man seinen Ex ? – Dein Ex, möglicherweise sogar deine erste große Liebe, hat dich verlassen und du bekommst ihn nicht aus dem Kopf?
Alles was du siehst erinnert dich an ihn und eure gemeinsame Zeit – du kannst ihn nicht loslassen?

Keine Sorge, das ist völlig normal. Es fällt niemandem leicht, einen Menschen loszulassen den man liebt.
Im Gegenteil, das sollte es auch gar nicht. Schließlich habt ihr ein Kapitel eures Lebens gemeinsam verbracht.

Umso wichtiger ist es jetzt, dass du merkst – es kann auch ohne ihn weitergehen.
Dazu möchte ich dir 5 Tipps an die Hand geben, damit die Frage Wie vergisst man seinen Ex ? entgültig geklärt ist.


Ich kann ihn nicht loslassen – warum ist es so schwer?

Er schwirrt die ganze Zeit in deinem Kopf herum und wenn du ihn gerade aus deinen Gedanken verdrängt hast, taucht er wieder vor deinem inneren Auge auf. Das ist völlig normal – leider – und gehört zum Verarbeitungsprozess.
Wir Menschen sind grundsätzlich nicht dazu gemacht, Einzelgänger zu sein. Alle zwischenmenschlichen Beziehungen die wir führen, stützen uns in unserem Leben.

Dazu zählen sowohl freundschaftliche und familiäre Beziehungen, wie letztendlich natürlich auch die Beziehung zu unserem Partner. Alle diese Beziehungen tragen zu unserem Selbstbewusstsein bei, sorgen dafür, dass wir uns geborgen fühlen. Aber vor allem geben sie uns eins – Sicherheit. Je länger und tiefgehender diese Beziehungen nun werden, desto mehr geben sie uns davon. Wenn du dich im Laufe einer Beziehung immer mehr auf den Anderen einlässt, ist das gesund für diese Beziehung und zeugt von Vertrauen.

Du hast nichts falsch gemacht, als du deinen Ex-Partner als Stütze zugelassen hast.
Leider ist niemand sicher davor, dass so eine Stütze im Leben wegbricht. Aus welchem Grund auch immer. Genau deshalb ist es auch keine Schande, ins Taumeln zu geraten. Denn ab dem Punkt wo man verlassen wird, die Stütze nicht mehr zu brauchen, ist sehr unwahrscheinlich. Das wäre nur ein Zeichen für eine oberflächliche Beziehung, in der sich beide nicht wirklich vertraut haben.

Und auch wenn es jetzt sehr weh tut – die Erfahrungen, die du mit deinem Ex-Partner gemacht hast, werden dich irgendwann weiterbringen.
Einen Menschen loslassen den man liebt ist so schwierig, weil wir erst wieder lernen müssen ohne ihn als Stütze klar zukommen!


Wie vergisst man seinen Ex – 5 radikale Tipps ihn zu vergessen

 

#1 – Es gehören immer zwei dazu!

Aus welchem Grund auch immer es mit euch auseinander gegangen ist, denk immer daran: zum Funktionieren und zum Scheitern einer Beziehung gehören immer zwei. Also such nicht nach Fehlern die du gemacht hast oder haben könntest.

Erstens, weil du dich dadurch nur noch schlechter fühlst.
Zweitens, niemand ist fehlerlos – auch er trägt eine Teilschuld.
Drittens, es ändert eh nichts.

Das mag hart klingen, aber indem du nur die Vergangenheit siehst, blockierst du dich selbst in deinem Verarbeitungsprozess. Tu dir selbst den Gefallen und halte nicht länger die Vergangenheit fest, sondern denke an deine Zukunft!

#2 – Ablenkung ist das A & O!

Nimm dir Dinge vor – und zwar viele.
So kannst du verhindern, dass du in ein dunkles und einsames Loch fällst, in dem du dich selbst bemitleidest. Das solltest du unbedingt verhindern, denn dich hängen zu lassen, für jemanden, der nicht mehr Teil deines Lebens sein will, ist falsch!

Das heißt aber nicht, dass du deinen Ex mit allen Mitteln verdrängen solltest. Ein gesundes Maß an Ablenkung ist gut, aber setz dich mit dem Geschehenen auseinander – so kannst du das was passiert ist verarbeiten.

#3 – lösche ihn aus deinem Leben!

Um unnötigen Schmerz im Alltag zu vermeiden, rate ich dir, allgegenwärtige Erinnerungen zu löschen. Dazu gehören Fotos in deinem Zimmer und auf deinem Handy – du kannst sie zwar auf einem Ordner in den Untiefen deines Computers verstecken, aber es wird dir helfen, sie nicht mehr jeden Tag zu sehen.

Dasselbe gilt für Geschenke die er dir gemacht hat – verbanne den Teddybär auf den Dachboden und pack die Halskette nach ganz unten in dein Schmuckkästchen. Was dich sonst noch an ihn erinnert weißt du selbst am besten. Wenn dir danach ist, kannst du auch alles auf den Müll werfen oder verbrennen, das gibt deinem Kopf einen bildlichen Abschluss und hilft auch beim Verarbeitungsprozess.

Das ist aber kein Muss. Gerade in der Zeit unmittelbar nach der Trennung rate ich dir, keine überstürzten Entscheidungen zu treffen. Warte noch damit, bis etwas Gras über die Sache gewachsen ist.

#4 – kümmere dich um die wichtigen Stützen!

Eben haben wir über Stützen geredet und wie wichtig sie sind. Nach einer Trennung kann es helfen, Stützen die du vielleicht durch deine Beziehung vernachlässigt hast, wieder zu beleben. Das lässt sich auch gut mit Tipp 2 kombinieren – trink Kaffee mit deiner besten Freundin und nimm dir Zeit für einen Familienabend.

Die Betonung liegt auf ‘wichtige‘ Stützen. Dein Ex-Partner gehört nicht dazu! Wenn ihr immer noch kommuniziert, ist es kein Wunder, dass du dich fragst, wie vergisst man seinen Ex ? – er ist noch zu präsent.

#5 – Treat yourself!

Die letzte und vielleicht wichtigste Regel: kümmere dich um dich selbst. Was wolltest du schon lange machen? Wo wolltest du schon immer hin? Gönn dir die neue Jeans! Streich dein Zimmer! Mach mit deinen Mädels einen Kurztrip!
Was du in deiner Beziehung vielleicht vernachlässigt hast – die wichtigste Stütze in deinem Leben bist immer du selbst.

Wie vergisst man seinen Ex ? – Mach dich selbst zu deiner Nummer 1!


Fazit

Sich nach einer Trennung zu fragen, wie man seinen Ex nur vergessen kann, ist normal. Einen Menschen loslassen den man liebt, ist nicht einfach.
Aber wie du gesehen hast gibt es Mittel und Wege. Denk daran – es heißt nicht umsonst Verarbeitungsprozess. Dass du ihn nicht von heute auf morgen loslassen kannst, ist klar.

Mach dir bewusst, dass du auch ohne ihn klar kommst und lenk dich ab. Genieße wieder mehr Zeit mit Freunden – und vor allem mit dir selbst. So kannst du wieder mit dir selbst ins Reine kommen. Auch wenn es schön war mit ihm, man kann das Glück nicht zwingen und manche Beziehungen sind leider einfach zum Scheitern verurteilt.

Also kümmere dich nicht länger um die Vergangenheit, sondern kümmere dich um dich!