Innere Ruhe finden, das ist es, was sich so viele Menschen wünschen. Die Welt ist immer schnelllebiger. Der Alltag wird immer hektischer und die Menschen unentspannter. Wir haben so viel zu erledigen, dass wir kaum hinterherkommen. Damit wächst unsere Unzufriedenheit und unsere emotionale Unausgeglichenheit, weil wir unsere innere Mitte verloren haben. Oft leidet auch genau deswegen unsere Beziehung darunter. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber fühlst du dich auch oft ausgelaugt, bist gereizt und unzufrieden?

Du möchtest Ruhe haben, aber du kannst sie dir nicht gönnen?

Der Druck wird immer größer. Du bist dauernt gestresst und unentspannt. Auch das ganze  Planen bringt dich nicht weiter. Dadurch wird auch keine Ruhe im Kopf entstehen. Ich möchte dir zeigen, wie du deine innere Ruhe finden kannst.
Es gibt 3 Wege, die dich wieder in deine innere Mitte bringen, damit du die Ruhe haben kannst, selbst wenn neben dir die Welt untergeht. Also, legen wir los.

 

Was innere Ruhe wirklich ist

Es gibt leider nicht viele Menschen, die diese innere Ruhe haben. Wenn jemand diesen Zustand anstrebt, wird ihm gerne vorgeworfen, dass er seiner Realität entflieht, oder sich mit seinem Leben nicht auseinandersetzen möchte. Sicherlich gibt es diese Menschen. Doch ich denke wahre innere Ruhe zu finden, hat nichts damit zu tun.
Ganz im Gegenteil.


Wir können auf bestimmte Lebenssituationen sehr stark und selbstbewusst reagieren. Innere Ruhe haben ist ein emotionaler Zustand der powervoll ist. Er gibt uns Stärke, wir fühlen uns ausgeglichen und gehen positiver durchs Leben. Deine Selbstsicherheit wird dadurch gestärkt. Dein Fokus ist stabil, du bist Energie geladener und somit leistungsstärker. Somit fällt es Dir leichter, Deine Ziele und Träume zu erreichen. Du wirst bessere Beziehungen führen können und das Leben lastet nicht mehr so schwer auf deinen Schultern.


Innere Ruhe ist genau das, was ich gerade beschrieben habe. Du begegnest Deinem Leben mit einer gewissen Haltung. Du siehst die Realität wie sie ist, doch du lässt dich nicht mehr aus der Ruhe bringen und Du weißt, es tut dir nicht gut. Die besten Entscheidungen treffen wir nicht im Stress oder wenn wir unausgeglichen sind. Die besten Entscheidungen treffen wir, wenn wir in unserer Mitte sind und auf unsere Gefühle hören können. Doch was hält dich davon ab?

 

Keine Ruhe im Kopf – was Dich davon abhält

Oftmals ist es leider unser Denken. Wir haben jeden Tag unglaublich viele Gedanken. Leider sind wir uns über die meisten gar nicht im Klaren. Aber selbst die Gedanken die wir bewusst wahrnehmen, sind nicht immer positiv für uns. Unser Verstand ist ein Gottesgeschenk, gar keine Frage. Durch ihn können wir komplizierte und komplexe Herausforderungen lösen. Doch da wir die meiste Zeit im Kopf sind, können wir keine Ruhe im Kopf finden.

Viele unserer Gedanken machen uns Angst und erschaffen Probleme, die es eigentlich gar nicht gibt. Was will ich damit sagen? Ein Großteil unserer Ängste und Probleme sind einfach nicht real. Das, worüber wir uns Sorgen machen, wird so gut wie nie eintreffen. Also warum machen wir uns diesen Stress?

Doch welche sind diese miesen Gedanken sein?

Dazu gehören z.B, dass du dich mit anderen vergleichst, dir zu wichtig ist was andere über dich denken, dein Perfektionismus und/oder deine Vergangenheit.
Sich mit anderen zu vergleichen bringt nichts. Du bist einzigartig!
Was andere über dich denken, ist scheiß egal. Es ist dein Leben und du musst glücklich sein. Perfektionismus ist out. Ecken und Kanten sind in.

Deine Vergangenheit ist vergangen. Es ist Zeit, dass du sie loslässt, damit sie deine Gegenwart nicht kaputt macht. Lerne aus deiner Vergangenheit, aber hole sie nicht ins hier und jetzt zurück. Damit wirst du keine innere Ruhe finden. Vor allem keine Ruhe im Kopf.
Nun lass mich dir 3 Wege zeigen, wie du deine innere Ruhe finden kannst.


Du benötigst persönliche Hilfe? Dann stehe ich Dir gerne kostenlos zur Seite.
Klicke auf den folgenden Button und wir legen sofort los!


3 Wege zum besseren ICH

 

#01. Werde zum Beobachter


Da, wo dein Fokus liegt verstärkst du dich. Hier geht es um Energie. Anders gesagt, darauf wo du deine Energie richtest vermehrt sie sich. Vielleicht kennst du diese Situation. Du denkst an eine bestimmte Sache und plötzlich tritt sie ein. Du denkst an einen Menschen, den du lange nicht gehört hast und plötzlich ruft er an.

Demnach werden unsere Gedanken und Gefühle umso stärker, je mehr wir unsere Aufmerksamkeit darauf richten. Wenn ich dir sage, denke nicht an ein rosa Schwein, dann geht es nicht. Du hast es sofort vor Augen. Deswegen ist es nicht möglich, nicht zu Denken oder nicht zu Fühlen. Wir fühlen und denken immer. Du solltest zum neutralen Beobachter deiner Gedanken werden. Gerade in Situationen, wo du gereizt oder gestresst bist. Beobachte, was du für Gedanken hast und woher diese kommen, ohne sie zu bewerten.

 

#02. Der Weg in dein Körper

Um innere Ruhe finden zu können und wirkliche Ruhe haben zu können, musst du den Weg in deinen Körper gehen. Das bedeutet, aus dem Verstand zu gehen und ins Fühlen zu kommen. Mit dem Verstand können wir nicht fühlen. Innere Unruhe entsteht durch Sorgen und zu viel denken. Es entsteht keine Ruhe im Kopf. Um deine Gedanken zur Ruhe zu bringen, konzentriere dich auf deinen Körper. Du kannst dich nicht auf beides fokussieren! Damit lenkst du dich einfach von deinen Gedanken ab. Schau doch mal, was für Gefühle dabei hochkommen. Am Anfang wird es leichter sein, wenn du dich zunächst auf deinen Atem konzentrierst.

 

Streiche das „Muss“ aus deinem Vokabular und Leben

Ich höre so viele Menschen immer sagen „ich muss“. Ich muss dieses, ich muss jenes. Doch darf ich dir mal eins sagen?

Du musst gar nichts. Das Einzige was du garantiert irgendwann musst, ist sterben. Das müssen wir alle. Aber mehr gibt es da nicht. Also, um innere Ruhe finden zu können, solltest du das „muss“ aus deinem Leben streichen. Schon alleine damit wirst du innere Ruhe haben. Es werden viele Dinge aus deinem Leben entfallen, bei denen du vorher gedacht hast, sie müssten sein. Du kennst es bestimmt aus deinem Alltag. Du läufst umher und denkst dir, ich muss noch da hingehen, ich muss noch das erledigen und ich muss noch den Anruf tätigen. Frage dich bei jedem “muss”: „Muss ich das wirklich“?

Dieses ständige muss, bringt dir keine Ruhe im Kopf. Es nicht mehr im Kopf zu haben, bringt dir Ruhe.
Du darfst, aber du musst nicht!

 

Der Weg zum inneren Frieden

Der Weg, um inneren Frieden zu erlangen bzw. innere Ruhe finden zu können, geht genau über diese 3 Punkte, die ich dir genannt habe. Du hast bemerkt, dass du keine Ruhe im Kopf hast, weil du dir wahrscheinlich über alles zu viele Gedanken machst. Um Ruhe haben zu können, darfst du ein stiller Beobachter deiner Gedanken werden. Vieles von dem worum wir uns Sorgen wird nie eintreffen. Also warum schon vorher so viel Nachdenken?

Wir machen uns schon vorher verrückt. Also warten wir doch damit, bis es soweit ist. Lerne etwas gelassener zu werden. Wenn es noch kein Problem gibt, dann erschaffe dir nicht künstlich eins. Du kannst anfangen über eine Lösung nachzudenken, wenn das Problem da ist. Innere Ruhe finden wirst du, wenn du dein Selbstbewusstsein stärkst. Menschen die ein starkes Selbstbewusstsein haben wissen, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt. Mache dir also zur Aufgabe, dein Selbstbewusstsein zu stärken, wenn du keine Ruhe im Kopf hast. Du wirst dadurch mehr Ruhe haben.

 

Fazit

Die Welt wäre entspannter, wenn es die Menschen auch wären. Die Welt und das Leben sind entspannt. Wir machen sie mit unserem Denken und den Sorgen unentspannt und erkennen kaum noch das Schöne in unserem Leben. Wir haben darüber gesprochen, wie du innere Ruhe finden kannst, wie du Ruhe haben kannst in deinem Leben und was zu tun ist, wenn du keine Ruhe im Kopf hast. Nun möchte ich es dir nochmal kurz zusammenfassen:

  • keine Ruhe im Kopf entsteht durch Druck, Unausgeglichenheit und emotionale Unzufriedenheit.
  • Wir verlieren unsere innere Mitte.
  • Innere Ruhe haben bedeutet NICHT, der Realität zu entfliehen.
  • Innere Ruhe haben macht uns stärker, energiegeladener, selbstsicherer und dadurch leistungsstärker.
  • Unsere Gedanken bringen uns keine Ruhe im Kopf.
  • Viele unserer Gedanken bringen uns Ängste und Probleme, die nicht real sind.
  • Lass deine Vergangenheit los.
  • Scheiß drauf, was andere über dich denken.
  • Werde zum Beobachter deiner Gedanken.
  • Gehe zurück in deinen Körper.
  • Streiche das „muss“ aus deinem Leben.
  • Baue dir ein starkes Selbstbewusstsein auf.

Mit ein paar simplen Schritten, kannst du deine innere Ruhe finden. Ich habe mir früher auch über alles und jeden Sorgen gemacht. Vor allem über Dinge, die noch gar nicht eingetroffen waren und es auch nie sind. Manchmal kann es etwas schwer sein, seine Muster zu durchbrechen. Deswegen möchte ich dir hier eine kleine Hilfe an die Hand geben.
Mein Selbstbewusstseins Turbo. Du musst dabei gar nicht viel machen, außer den wundervollen Naturklängen lauschen und den positiven Affirmationen. Du bekommst ein ganzes Paket meiner Love Syncs und kannst dir aussuchen, welche gerade in dein Leben passen.

Ich wünsche mir für dich, dass du die Gelassenheit bekommst, um dich im Fluss des Lebens treiben zu lassen.

 

Mit viel Licht und Liebe


Du benötigst persönliche Hilfe? Dann stehe ich Dir gerne kostenlos zur Seite.
Klicke auf den folgenden Button und wir legen sofort los!