Ich habe Schluss gemacht und will ihn zurück – so solltest du reagieren

Wie oft trifft man eine Entscheidung, die man im Nachhinein rückgängig machen möchte – gerade, wenn Gefühle im Spiel sind? Sind deine Gedanken von Folgendem geprägt:„ Ich habe Schluss gemacht und will ihn zurück “? Das kann uns allen passieren und sich das einzugestehen, fällt nicht leicht. Trennungsgründe gibt es viele und oft sind sie auch berechtigt. Denkst du dir „ich hab Schluss gemacht und er meldet sich nicht“, oder hast du festgestellt: „ Ich will ihn zurück !“, ist es wichtig, nichts zu überstürzen.

Um ihn zurück zu erobern brauchst du einen klaren Kopf!

 

Realtalk – Warum hast du Schluss gemacht?

Zurück zum Anfang, du hast dich entschlossen, deine Beziehung zu beenden. Du hast nicht gedacht, dass du nochmal denken könntest „ ich will ihn zurück “.

Was hat dich dazu gebracht? Was war der Grund, dass du diese Beziehung beenden musstest? An welchem Punkt hast du festgestellt, dass es so für dich nicht weitergehen konnte? Dass du dir diese Fragen stellst ist wichtig. Zum einen kannst du so das Geschehene besser verarbeiten. Eine Trennung ist für beide nicht leicht. Weder für den, der verlassen wird, noch für den, der sich entscheiden musste, seinen Partner zu verlassen.

Zum anderen beantwortet das aber auch die Frage, die du dir unbedingt stellen solltest, wenn du nur noch denkst „ ich habe Schluss gemacht und will ihn zurück “. Gibt es wirklich noch eine Chance für euch? Gibt es in der Zukunft einen realistischen Weg, auf dem eure Beziehung neu und vor allem besser weitergehen kann?

Sei in diesem Punkt ehrlich zu dir selbst. Betrachte es realistisch. Wenn du denkst: „ Ich habe Schluss gemacht und will ihn zurück !“, muss es dir wirklich ernst sein. Du musst es wirklich wollen. Alles andere wäre nicht fair gegenüber deinem Ex-Partner – und auch nicht dir selbst gegenüber.

Du willst es wirklich? Du kannst tatsächlich nur noch denken „ ich will ihn zurück “? Dann kommt jetzt der Punkt, taktisch an das Problem heranzugehen.

 

Ich habe Schluss gemacht und will ihn zurück – so solltest du reagieren

Kommen wir zu einer Taktik, mit der du deinen Ex-Partner zurück erobern kannst. Erobern ist hier ernst gemeint – du hast Schluss gemacht, jetzt beweise ihm, dass du ihn noch liebst und dass ihr noch eine Chance verdient habt!

Schritt 1: Such einen besseren Weg!

Du hast dir bereits klargemacht, warum es mit euch beiden nicht geklappt hat. Setze dich nochmal damit auseinander. Überlege welche negativen Faktoren es gab. Frage dich nicht nur, was du als negativ empfunden hast, sondern denk auch mal darüber nach, was ihm vielleicht nicht gepasst hat. Vielleicht hat er mal so etwas angedeutet?

Jetzt überlege dir, wie du diese blockierenden Faktoren aus dem Weg räumen kannst. Du findest bestimmt einen Weg, auf dem ihr diese Faktoren in Zukunft vermeiden könnt. Das wird dir doppelt weiterhelfen. Es zeigt dir, dass es tatsächlich einen realistischen Weg in die Zukunft für euch geben kann. Das wird dich einerseits beruhigen und das ist auch gut so.

Es wird dir andererseits auch in Schritt 2 weiterhelfen. Dort kannst du deinem Ex-Partner diesen möglichen Weg zeigen. Es jetzt kopflos zu überstürzen wird eure Beziehung kaum retten können.

Bevor du also etwas überstürzt, such nach einem möglichen besseren Weg. Das wird euch beiden Sicherheit geben!

Schritt 2: Rede mit ihm!

Mit einer Nachricht oder einem Telefonat ist es nicht getan. Um ihm klar zu machen, dass es dir ernst ist mit eurem Neuanfang, solltest du unbedingt das Gespräch suchen!

Das zeigt deinem Ex-Partner viel deutlicher, dass dir die Angelegenheit wichtig ist, als es eine Nachricht je könnte. Mach ihm klar, dass du mit ihm sprechen möchtest und dass dir das wichtig ist. Hast du ihn das wissen lassen, gib ihm etwas Zeit. Du hast dir bereits Gedanken über eine gemeinsame Zukunft gemacht, er sollte auch die Gelegenheit dazu haben.

Steht das Treffen, sucht euch dafür am besten einen ruhigen Ort. Darüber kannst du dir auch schon im Voraus Gedanken machen. Besonders geeignet sind neutrale Orte, an denen nicht zu viel los ist – das würde euch nur stören und vom wichtigen ablenken. Im Gespräch solltest du ihm zunächst einmal erklären, warum du Schluss gemacht hast. Schildere die Situation aus deiner Sicht und warum es an diesem Punkt nicht weitergehen konnte.

Bei diesem Thema hat er mit Sicherheit Klärungsbedarf. Stellt er Fragen, bleib ruhig und erkläre es ihm. Gerate nicht in Panik – Fragen zeigen Interesse und dass er noch nicht abgeschlossen hat. Dann kannst du leicht dazu überleiten, ihm deutlich zu machen, dass du ihn zurück willst. Zeig ihm, dass du ihn in deinem Leben nicht missen möchtest. Dass du gemeinsam mit ihm einen Weg suchen möchtest, eure Beziehung zu erneuern und zu verbessern.

Hier kannst du deine Ergebnisse aus Schritt 1 einbringen. Zeig ihm einen möglichen Weg. Dränge ihn in eurem Gespräch nicht zu einer Entscheidung. Gib ihm Zeit, darüber nachzudenken.

Denn lass mich dir sagen, Männer unter Druck zu setzen ist kaum bis nie hilfreich – auch wenn es schwer fällt, reiß dich zusammen!

Hat er sich Gedanken gemacht, gibt es drei Möglichkeiten, wie es weitergeht:

Schritt 3a: Er sagt Ja!

Er kommt zum selben Schluss wie du – dass ihr zusammengehört. Das ist toll, nun vergesst nicht daran zu arbeiten, dass es dieses Mal besser wird – zusammen.

Schritt 3b: Er ist sich noch nicht sicher…

Er hat noch Zweifel, ob der neue Weg für euch realistisch ist. Mach ihm erneut klar, dass es dir ernst ist und schlag ihm vor, euch wieder langsam näherzukommen ohne Druck aufzubauen. Zeig ihm, dass er sich auf dich verlassen kann.

Schritt 3c: Er sagt Nein.

Auch das ist leider eine Möglichkeit. Entscheidet er sich so, akzeptiere seine Entscheidung. Sieht er keine Zukunft für euch, helfen auch deine guten Vorschläge nicht. Diese basieren auf Beidseitigkeit. Das ist nicht leicht, aber möglich (Wie vergisst man seinen Ex – 5 radikale Tipps um ihn zu vergessen.)

 

Ich habe Schluss gemacht und er meldet sich nicht

Mach dir keinen Kopf, das ist eine typische Situation nach einer Trennung – besonders dann, wenn du Schluss gemacht hast. Du hast schließlich die Beziehung beendet und dich dazu entschlossen, ohne ihn weiter zu machen.

Warum sollte er sich also noch melden? Du scheinst ihn schließlich nicht mehr zu wollen? Da dich die Funkstille seinerseits aber scheinbar stört, stellt sich die Frage: Hoffst du möglicherweise darauf, dass er sich bei dir meldet? Vielleicht auch nur insgeheim? Das führt uns zu einer weiteren Frage: warum hoffst du das? Hast du noch Klärungsbedarf? Oder möchtest du ihn vielleicht sogar zurück an deiner Seite?

Dass er sich nicht meldet, muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass er über dich hinweg ist. Es kann bedeuten, dass er durch die Trennung nur zu verletzt ist und dass sein Ego angekratzt ist. Das hängt davon ab, wie und unter welchen Umständen ihr euch getrennt habt. Vielleicht möchte er wieder Kontakt zu dir, wartet aber darauf, dass du dich meldest. Möglicherweise traut er sich nicht sich zu melden, hat Angst, dich zu stören oder sogar zu nerven.

Denn falls er dich immer noch will, möchte er das auf keinen Fall.

 

Ich habe Schluss gemacht und will ihn zurück – Fazit

Fassen wir zusammen, willst du deinen Ex-Partner zurück, obwohl du ihn verlassen hast, gilt es folgendes zu beachten:

Denk in Ruhe darüber nach, was zu der Trennung geführt hat. Das hilft dir in jedem Fall weiter. Entweder zeigt es dir, dass für euch keine gemeinsame Zukunft geben kann, oder es zeigt dir den Weg.Ich kann es nicht oft genug betonen – zeig ihm, dass es dir ernst ist und dass er dir wichtig ist. Auf diesen Gedanken wird er nicht von allein kommen, du hast ihn verlassen.

Setz ihn nicht unter Druck. Falls das nicht schon früher ein Problem war, könnte es sonst nun zu einem Problem werden. Das willst du nicht. Wenn er sich auch eine gemeinsame Zukunft mit dir wünscht, wird sich dieser Wunsch mit ein paar Tagen Bedenkzeit festigen.

Auf dieser sicheren Basis könnt ihr nun gemeinsam weitermachen.