Mit dem Begriff „Fuckboy“ ist erneut ein Trend aus Amerika nach Deutschland eingewandert.

Früher war es der Bad Boy, der mit schlechtem Verhalten, aber insgeheim ganz bestimmt gutem Herzen, den Frauen den Kopf verdreht hat. Die beiden Begriffe sind sich nicht nur auf den ersten Blick ähnlich, sondern auch von der Bedeutung her.

Wenn Du die Beiden deshalb nicht so gut auseinanderhalten kannst oder Dir unter Fuckboy allgemein nichts vorstellen kannst, dann lies aufmerksam weiter. Glaub mir, danach wird Dir mindestens ein Mann einfallen, den Du dieser Kategorie zuordnen kannst. Und wir verraten Dir auch, was Du tun kannst, wenn Du mit einem solchen zu tun hast.

Wie erkennst Du einen Fuckboy?

Einen Fuckboy zu erkennen, ist im Prinzip ziemlich einfach. Hier sind 5 eindeutige Anzeichen, wie du einen Fuckboy enttarnen kannst:

 

1.  Laune wechsle Dich

Ja, ich will. Nein, ich will nicht. Wir sind Freunde, aber wir haben Sex. Bei einem Fuckboy kannst Du nie richtig einordnen, wo Du gerade stehst. Er will Dich für sich, aber möchte nicht öffentlich dazu stehen oder euch beiden eine Bezeichnung geben. Wenn ihr über ihn redet, ist er ganz Ohr, doch die Gespräche verlaufen nicht immer so. Geht es um Dich, sorgt er sich nicht darum.

 

2. Multitasking

Normalerweise haben Männer eher kein Talent für Multitasking. Er schafft es allerdings, mehrere Frauen gleichzeitig zu treffen und sich auf keine davon richtig einzulassen. Von sich aus wird er niemals darüber reden. Wenn Du ihn auf die anderen Frauen ansprichst, wird er sowas sagen wie: „Aber wir haben doch nie über Exklusivität geredet“ oder: „Du bist trotzdem meine Favoritin!

 

3. Wo ist Waldo?

Du selbst siehst ihn als so etwas wie einen Freund an, weshalb Du ihn zu wichtigen Events oder Partyabenden einlädtst. Oder Du weißt, dass ihr kein Paar seid, willst ihn aber trotzdem sehen. Und er? Er kommt nicht. Er sagt spontan ab, sagt zu und taucht nicht auf oder verschwindet viel zu früh, weil er noch etwas zu tun hat. Aus eurer „Beziehung“ wird ein Suchspiel.

 

4. „Ich muss mich erst noch finden…“

Irgendwann hast Du sicherlich die Schnauze voll von Rumdrucksen und willst ganz direkt ansprechen, wo ihr zwei steht. Er will sich aber noch immer nicht festlegen.

Ich weiß gar nicht, wer ich bin. Ich muss mich erst noch finden. Wir sind doch noch so jung. Ich will das, das wir haben, nicht zerstören, indem wir dem Ganzen einen Titel geben. Wir sind mehr als eine einfache Bezeichnung„.

Ausreden über Ausreden, die Dir alle zeigen, dass er grundlose Bindungsängste hat. Oder sich einfach alle Optionen offen halten will.

 

5. Sporadisches Antworten

Du schreibst ihm Nachricht um Nachricht, doch er antwortet nur, wenn er Lust hat. Manchmal schreibt er Dir gar nicht. Tagelang. Oder bricht das Gespräch ab, ohne einen Grund zu nennen. Selbst Fragen beantwortet er Dir nicht. Aber wenn er Sex will, dann schreibt er Dir sofort.

Weitere kleine Fuckboy Anzeichen sind ein verspieltes, leicht arrogantes und verführerisches Lächeln, gezieltes durch die Haare Fahren mit der Hand und das klassische Zuzwinkern. Auch an der Kleidung erkennst Du ihn. Es gibt keine einheitlichen Richtlinien, doch der Fuckboy wird immer genau darauf achten, was er trägt. Mit der Anzahl der Selfies wird er Dich übertrumpfen. Das alles macht er, weil er ganz genau weiß, wie er aussieht und wie er es einsetzen muss. Anders als ein Bad Boy, wird er nicht unbedingt alle Regeln brechen und rebellieren wollen. Auch gute Jungs sind Fuckboys.

 

Was tun, wenn man sich in einen Fuckboy verliebt?

Wenn Du erkennst, dass er alle oder einige dieser Fuckboy Anzeichen erfüllt, solltest Du Dich wappnen. Es ist gut möglich, dass er spontan keine Lust mehr hat, Dich zu treffen. Verliere nicht Dein Herz an ihn, sondern adaptiere sein Verhalten und begegne ihm mit solch einem.

Gleichgültigkeit wird ihn verrückt machen, da er es nicht gewöhnt ist, dass Frauen ihm absagen.

Ohne regelmäßigen Kontakt und durch die Kontrolle, die Du nun mit Deinen eigenen Spielchen erlangt hast, wirst Du Dich emotional von ihm distanzieren und die Oberhand gewinnen.

Ist es doch einmal passiert, dass Du Dich in einen Fuckboy verliebst, musst Du ganz genau hinsehen. Es gibt zwei Arten von Fuckboys. Ist er permanent so und verändert auch im Laufe der Zeit sein Verhalten nicht, dann zieh die Turnschuhe an und renn. Das Leben ist kein Märchen und Du kannst niemals den Charakter eines Menschen verändern.

Es gibt allerdings auch den temporären Fuckboy. Männer, die erst spät entdeckt haben, dass sie gut aussehen, oder lange in einer Beziehung waren, möchten das Verpasste nachholen und ihr Aussehen für eine Weile ausnutzen. Diese Fuckboys haben aber eigentlich einen guten Charakter und werden irgendwann merken, dass Du mehr bist als ein Abenteuer. Du wirst spüren, ob er sein Benehmen ändert und sich langsam auf mehr mit Dir einlässt.

Wichtig ist, dass Du Abstand von ihm nimmst, sobald er Dich nur noch verletzt. Du triffst Männer nicht, um mehrere Male in der Woche weinend in Deinem Bett zu liegen. Du willst Spaß finden, Liebe finden. Wenn er Dir das nicht bieten kann, dann geh.

Kein Fuckboy ist Deine Tränen wert.